Erkennen, Bestimmen, Beschreiben

Hrsg. von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, vom Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg, Landesamt für Archäologie Sachsen, Archäologischen Museum Hamburg und Niedersächsischen Landesmuseum Hannover

Das archäologische Bestimmungsbuch »Gürtel« behandelt eine außergewöhnliche archäologische Fundgruppe, die sich durch besonders vielfältig gestaltete und reich verzierte Stücke auszeichnet. Gürtel nehmen eine besondere Rolle bei der Ausstattung römischer Soldaten, als Würdezeichen fränkischer Krieger oder in der Frauentracht ein. Neben der Zusammenstellung ganzer Gürtelgarnituren und Gürtelketten gilt die Aufmerksamkeit den Einzelteilen wie Schnallen, Gürtelhaken und Riemenzungen. Jeder Typ wird durch eine exakte Beschreibung seiner Form und Varianten, durch Angaben zu Alter und Verbreitung sowie durch Hinweise auf die Verwendung der Beschläge gekennzeichnet.

In der Reihe »Bestimmungsbuch Archäologie« werden archäologische Fundgegenstände aus dem deutschsprachigen Raum zeitlich übergreifend von den Anfängen bis in das Hochmittelalter vorgestellt. Jeder Band ist systematisch gegliedert und wurde speziell für die Bestimmung von archäologischen Sammlungsbeständen konzipiert. Er ist wissenschaftlich fundiert, umfassend bebildert und eignet sich für den Fachmann ebenso wie für Studenten oder Heimatforscher.

260 Seiten, 17 x 24cm
Farbtafeln und SW-Skizzen
Vorwort
Einführung
Gürtelbuckel
Gürtelhaken
Schnallen
Riemenzungen
Gürtelgarnituren
Gürtelketten
Blechgürtel
u.v.m
Verzeichnisse
Zum Autor
Abbildungsnachweis

http://www.metalldetektor-austria.at/bestimmungsbuch-guertel-archaeologie-band-5.html